Quentin Fillon Maillet

France

  • 16.08.1992
  • France
  • 177 cm

Nordic

Fischer räumt in Ruhpolding die Podien ab

Johannes Thingnes Bø (NOR, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) und Franziska Preuß (GER, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) holten sich die Siege im zweiten Massenstart der Saison in Ruhpolding (GER), während Letztere den ersten Weltcupsieg ihrer Karriere feiern konnte. Julian Eberhard (AUT, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) und Quentin Fillon Maillet (FRA, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) sowie Ingrid Landmark Tandrevold (NOR, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) und Paulina Fialkova (SVK, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) komplettierten das Podium.

Im Massenstart der Herren wurde aus drei Führenden nach dem dritten Schießen zwei Dreiergruppen, die auf der letzten Runde noch um die Podestplätze kämpfen. Die schnelle zweite Gruppe mit Johannes Thingnes Bø, Julian Eberhard und Martin Fourcade (FRA) hatte das Führungstrio schnell eingeholt und nach einer Attacke des Norwegers kristallisierten sich mit Bø, Eberhard und Fillon Maillet drei Athleten heraus, die gemeinsam auf die Zielgerade gingen. Bø holte sich seinen nächsten Sieg vor dem Österreicher, der Franzose hatte sich im Stadion schnell geschlagen gegeben. Mit dem heutigen Sieg machte der Norweger seinen Ruhpolding hattrick klar, wäre zwischenzeitlich aber auch mit einem Podium zufrieden gewesen. "Ich habe mich vor dem Rennen gut gefühlt und das blieb auch während der ersten 19 Schuss. Dann amchte ich wie die anderen einen Fehler und plötzlich war das Rennen wieder völlig offen. Dann habe ich nur noch an das Podium gedacht, nicht an einen Sieg. Aber man muss alles versuchen. Es ist toll, hier in Ruhpolding diesen Hattrick geschafft zu haben - aber je geringer der Abstand, umso schöner der Sieg", meinte der Dreifachsieger. Sein Bruder Tarjei Bø (NOR, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) wurde diesmal Zehnter.

=> Mass start Ruhpolding (GER)

Im Massenstart der Damen gab es einen spannendes Duell nach dem letzten Schießen zwischen Franziska Preuß und Ingrid Landmark Tandrevold, die beide noch nie ein Rennen gewonnen hatten und heute perfekt schossen. Zunächst war die Deutsche vorn, dann schloss die Norwegerin die kleine Lücke und ging im Anstieg vorbei. Am Ende lief aber wieder Preuß als Führende ins Stadion ein, in dem ihr 24.000 begeisterte Fans zujubelten und sie zum Sieg schrien. Nach dem Rennen erzählte sie völlig überwältigt: "Das ist ein wahnsinnig geiles Gefühl, hier in meinem Wohnzimmer ganz oben zu stehen. Endlich mal null geschossen, das ist ganz cool. Auf der letzten Runde habe ich zuerst Vollgas probiert, weil ich auch nicht wusste, wer hinter mir ist. Dann habe ich auf die Leinwand geguckt und gesehen, dass es Ingrid ist. Ich dachte mir, dass ich auch mit Platz zwei zufrieden bin, als sie im Anstieg vorbei ging. Aber dann wollte ich kämpfen und sah auf der Zielgeraden keine Skispitzen mehr hinter mir." Ingrid Landmark Tandrevold verpasste ihren ersten Sieg nur ganz knapp. Rang drei ging an Paulina Fialkova vor Hanna Öberg (SWE, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) und Lena Häcki (SUI, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe), die ihren fünften Platz aus Nove Mesto wiederholen konnte. Irina Kryuko (BLR, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) wurde Sechste vor Linn Persson (SWE, Fischer Ski und Bindungen).

=> Mass start Ruhpolding (GER)