Kostenlose Lieferung ab 100 €
kostenlose Rücksendung 14 Tage

Nordic

Therese Johaug gewinnt ersten Weltcup bei ihrem Comeback

Therese Johaug (NOR, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) feierte beim Weltcup-Auftakt in Ruka (FIN) einen Einstieg nach Maß und gewann die zehn Kilometer im klassischen Stil vor den Schwedinnen Charlotte Kalla (SWE, Fischer) und Ebba Andersson (SWE, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe). Emil Iversen (NOR, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) musste sich nur Alexander Bolshunov (RUS) geschlagen geben.

Therese Johaug bewies nach zwei Wintern Abwesenheit wie schon in den FIS-Rennen in Sjusjøen eine sehr gute Form. Die Norwegerin ging das Rennen auf der ersten Runde noch eher vorsichtig an, bevor sie dann im weiteren Rennverlauf Sekunde um Sekunde auf ihre Konkurrentinnen herausholte. "Der Sieg bedeutet mit viel. 2 Jahre habe ich davon geträumt. Den ersten Weltcup wollte ich unbedingt gewinnen und heute ist es Wirklichkeit geworden. Ich habe wirklich hart trainiert und auf diesen Tag gewartet. Für mich ist ein Traum wahr geworden. Ich bin im Moment in guter Form und ich hoffe, dass ich in Seefeld noch besser bin. Da werden auch 10km klassisch gelaufen und das ist mein Ziel. Aber nun freue ich mich erstmal, ganz oben auf dem Podium zu stehen", strahlte Therese Johaug. Im Ziel trennten sie 22 Sekunden von ihrer größten Rivalin Charlotte Kalla, die sehr glatt gewachst hatte und schon auf dem ersten Kilometer im Anstieg rutschte und grätschen musste. Rang drei ging an deren schwedische Teamkollegin Ebba Andersson, die 32 Sekunden Rückstand aufwies. Ingvild Flugstad Østberg (NOR, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) belegte den vierten Platz vor Sprint-Siegerin Yulia Belorukova (RUS, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe), die sich auch auf der längeren Distanz stark verbessert zeigte. Natalia Nepryaeva (RUS, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) und Sadie Bjornsen (USA, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe). Ragnhild Haga (NOR, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) belegte den zehnten Platz vor Stina Nilsson (SWE, Fischer)und Teresa Stadlober (AUT, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe).

=> 10km C Women

Schon früh in der Saison beweist Alexander Bolshunov eine erstklassige Form. Nachdem er gestern im Sprint Johannes Høsflot Klæbo (NOR, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) kurz vor dem Ziel überrumpelte, setzte er heute mit der höchsten Startnummer unter den Favoriten ab Runde zwei die Bestzeiten und gab die Führung nicht mehr her. Rang zwei ging mit knapp 20 Sekunden Rückstand an Emil Iversen, der auch vor zwei Jahren in Ruka schon den zweiten Platz belegte. Martin Johnsrud Sundby (NOR, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) verpasste das Podium um zehn Sekunden. Rang fünf ging an Andrej Larkov (RUS, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) gefolgt von dem inzwischen 36-jährigen Maxim Vylegzhanin (RUS, Fischer). Die Plätze acht bis zehn gingen nach Norwegen an Martin Løwstrøm Nyenget, Johannes Høsflot Klæbo und Didrik Tønseth (alle NOR, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe).

=> 15km C Men