Nordic

Tour de Ski: Russische Siege auf zweiter Etappe

Natalia Nepryaeva (RUS, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) und Ingvild Flugstad Østberg (NOR, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) lieferten sich ein packendes Duell auf der zweiten Etapppe der Tour de Ski im Rahmen des Langlauf Weltcups. Über zehn Kilometer im freien Stil feierte die Russin hauchdünn ihren ersten Weltcupsieg. Anastasia Sedova (RUS, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) wurde Dritte. Sergey Ustiugov (RUS, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) meldete sich mit einem Sieg über 15 Kilometer im freien Stil zurück.

Ingvild Flugstad Østberg war eine der wenigen Athletinnen, die von Anfang an ein sehr hohes Tempo anschlug und dies bis zum Schluss durchhielt. Lange Zeit sah sie wie die sichere Siegerin aus, musste aber dann doch noch zittern, als Natalia Nepryaeva bei den Zwischenzeiten immer knapp schneller war. Im Ziel sah man eine sehr unruhige Norwegerin auf ihrem Stuhl sitzen und auf die Ankunft der Russin warten. Zwei Kilometer vor dem Ziel war Nepryaeva nur noch 0,5 Sekunden vorne. Mit den letzten Kräften stürzte Natalia Nepryaeva ins Ziel und Østberg schlug die Hände über dem Kopf zusammen: 0,3 Sekunden standen noch zu Gunsten der Russin auf der Uhr, die damit ihren ersten Weltcupsieg feierte und die Führung in der Tour de Ski übernahm. Sprint-Siegerin Stina Nilsson (SWE, Fischer Ski und Bindungen) verlor heute enorm viel Zeit und wird so sicher an ihrem ursprünglichen Plan festhalten, die Tour de Ski nach drei Etappen zu beenden. "Ich kann es nicht fassen, ich bin nun voller Emotionen. Das ist mein erster Sieg im Weltcup und ich werde nun versuchen, das blaue Trikot der Tour-Führenden zu verteidigen", meinte die überglückliche Siegerin. Mit Anastasia Sedova, die noch wegen Herzproblemen verspätet in die Saison eingestiegen war, schaffte eine weitere junge Russin mit zehn Sekunden Rückstand den Sprung aufs Podest nach einer Aufholjagd in der zweiten Rennhälfte. Yulia Belorukova (RUS, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) ergänzte das erstklassige russische Ergebnis auf Platz sieben vor Nathalie von Siebenthal (SUI, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe). Katharina Hennig (GER, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) überraschte als Zehnte knapp vor Teresa Stadlober (AUT, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe).

=> 10km F Dobbiaco (ITA)

=> Tour Standings

Sergey Ustiugov ist wieder da! Nachdem es bei dem Russen nach Motivationsproblemen und später dem Bruch des rechten Daumen bei seinem verspäteten Saisoneinstieg in Davos und im gestrigen Sprint noch nicht gut lief, meldete er sich nun im 15 Kilometer-Rennen überraschend stark zurück. Bei allen Zwischenzeiten setzte er die Bestzeiten oder lag nur knapp hinter den schnell startenden Calle Halfvarsson (SWE) oder Alexander Bolshunov (RUS) und liegt in der Tour de Ski-Wertung nur knapp hinter Alexander Bolshunov. Andrey Melnichenko (RUS, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) rundete das tolle russische Ergebnis als Vierter ab. Didrik Tønseth (NOR, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) wurde knapp hinter Melnichenko Fünfter. Denis Spitsov (RUS, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) wurde Siebter, mit Rang neun sorgte Florian Notz (GER, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) für die nächste deutsche Überraschung vor großen Namen wie Martin Johnsrud Sundby (NOR, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe), Dario Cologna (SUI, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) und Johannes Høsflot Klæbo (NOR, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) auf den Plätzen zehn bis zwölf.

=> 15km F Dobbiaco (ITA)

=> Tour Standings