Kostenlose Lieferung ab 100 €
kostenlose Rücksendung 14 Tage
Newsletter Anmeldung

Nordic

Sei besser als gestern: Marketa Davidova

Die tschechische Biathletin Marketa Davidova ist seit dem Frühjahr 2022 Mitglied der Fischer Race Family und war bei den Sommerwettkämpfen auf Anhieb erfolgreich: Sie gewann nicht nur die Sommerweltmeisterschaften 2022 im Biathlon auf Skiroller, sondern auch das Martin Fourcade Nordic Festival 2022.

Marketa Davidova wuchs in den tschechischen Bergen auf und hat das Langlaufen gleichzeitig mit dem Laufen gelernt, wenn nicht sogar noch früher. Der Durchbruch auf der internationalen Bühne gelang ihr 2018, als sie eine Silber- und eine Goldmedaille bei den Biathlon-Junioren-Weltmeisterschaften 2018 in Otepää, Estland, gewann.

Willkommen in der #FischerRaceFamily! Wie kam es im Frühjahr 2022 dazu, dass du dich für eine Zusammenarbeit mit Fischer entschieden hast?

Danke 😊Ich bin froh, hier zu sein. Nach den Olympischen Spielen kommt oft die Zeit der großen Veränderungen. Athleten und ganze Teams sind auf der Suche nach neuen Impulsen. Für mich galt das im Frühjahr 2022 genauso.

Wann hast du mit dem Langlaufen und wann mit dem Biathlon begonnen?

Ich habe vielleicht sogar früher angefangen mit Langlaufen, als mit dem Laufen. Ich habe Fotos von mir auf Ski in einem sehr jungen Alter. Ich komme aus den Bergen, also war es ganz natürlich, sich früh auf Ski zu bewegen. 2010 bin ich dann dem Biathlon-Verein beigetreten.

Welches ist dein Lieblingsort für Wettkämpfe und warum?

Ich denke, das ist Antholz, weil ich Italien mag und es dort fast immer schönes und sonniges Wetter hat - und natürlich NMNM (Nove Mesto), weil es am meisten Spaß macht, vor heimischem Publikum zu starten.

Was ist deine Lieblingsdisziplin und warum?

Lange Zeit war es der Sprint, weil es nur zwei Schießeinlagen gibt. Aber jetzt bevorzuge ich den Massenstart. Ich mag den Kontakt mit anderen Athletinnen und die längeren Distanzen.

Was ist dein Lieblingstraining?

Ich glaube nicht, dass ich ein Lieblingstraining habe. Aber wenn ich mich entscheiden müsste, dann mag ich das Training im Fitnessstudio und auf dem Mountainbike.

Welche Art von Training magst du nicht?

Auf jeden Fall lange Doppelstockeinheiten.

Was war dein größter Durchbruch in deiner Skikarriere?

Das ist schwer zu sagen. Aber ich erinnere mich an einen Moment, in dem ich zu mir gesagt habe: "ok, jetzt kannst du mit den Stars kämpfen, die du im Fernsehen gesehen hast". Das war, als ich in Pokljuka Dritte wurde und zum ersten Mal auf dem Podium im Weltcup gestanden bin.

Was sind die 3 wichtigsten Dinge, die wir über dich wissen sollten? 

🦄 ich liebe Einhörner

Ich habe einen schlechten Tag, wenn ich keinen Haferbrei zum Frühstück esse.

Ich habe einen Master in Tierernährung und reproduktiver Biotechnologie.

Was war dein Traumberuf, als du ein Kind warst?

Ich wollte immer Tierärztin werden. Und dieser Traum ist immer noch aktuell.

Was ist dein Lieblingszitat oder dein persönliches Motto?

Sei besser als gestern!

Lieblingsbeschäftigung/Hobby?

Reiten. Wenn ich nicht im Training bin, findet man mich immer im Stall. Wenn ich im Winter Zeit habe, gehe ich auch gerne Snowboard fahren.

Wo warst du noch nicht, wo würdest du gerne mal hin?

Ich habe keinen speziellen Ort, aber ich freue mich schon auf Zeiten, in denen ich ohne Laufschuhe in den Urlaub fahren kann.

Was sind deine zukünftigen Ziele/Projekte/Träume/Ambitionen?

Diese Frage ist immer schwer für mich. Ich denke, ich möchte mein Bestes geben und mit mir als Sportlerin, aber auch als Mensch zufrieden sein.