Daniela Iraschko-Stolz

Austria

  • 21.11.1983
  • Austria
  • 163 cm
Iraschko-Stolz gewinnt RAW AIR Auftakt
Iraschko-Stolz gewinnt RAW AIR Auftakt
Iraschko-Stolz gewinnt RAW AIR Auftakt
Iraschko-Stolz gewinnt RAW AIR Auftakt
Iraschko-Stolz gewinnt RAW AIR Auftakt
Iraschko-Stolz gewinnt RAW AIR Auftakt

Nordic

Iraschko-Stolz gewinnt RAW AIR Auftakt

Zum ersten Mal absolvieren auch die Skisprung Damen eine RAW AIR Tour am Ende der Saison. Bei Auftakt auf dem Holmenkollen in Oslo (NOR) gewann Daniela Iraschko-Stolz (AUT, Fischer), Katharina Althaus (GER, Fischer) wurde Dritte.

Nach einem Probedurchgang um 9 Uhr mit perfekten Aufwind, der gegen Ende deutlich zunahm, änderte sich der Wind bis zum Wettkampf wieder. Er schwächte deutlich ab, drehte aber immer wieder, was in den letzten Tagen immer wieder zu Problemen bei Nordischen Kombinierern und Skispringern geführt hatte. Im Anlauf starker Rückenwind, ab Schanzentisch drehender Wind und unten starker Aufwind, aber in den Genuss, den Aufwind nutzen zu können, kamen wieder nur wenige. Daniela Iraschko-Stolz hatte im ersten Durchgang nach 120 Metern zwar Probleme bei der Landung, führte aber dennoch das Klassement an. Im Finale konnte sie einen guten Aufwind für einen Sprung auf 121 Meter nutzen und sich mit klarem Vorsprung den Sieg holen, da die anderen Athletinnen patzten: "Ich bin überrascht, dass es für mich so gut gelaufen ist. Besonders der zweite Sprung war richtig gut. Das Risiko hat sich definitiv ausgezahlt. Ich bin überglücklich!" Katharina Althaus konnte ihre Chance nutzen, nachdem sie nach einem seltenen technischen Fehler am Tisch nur Neunte war. Mit ihren 119,5 Metern sprang sie im Finale noch bis auf Platz drei nach vorn: "Es war heute nicht leicht zu springen, weil der Wind immer gedreht hat. Aber ich bin sehr zufrieden mit meinem Ergebnis, mein zweiter Sprung war wirklich gut." Topfavoritin Maren Lundby (NOR, Fischer) kam diesmal über den fünften Platz nicht hinaus. Im ersten Durchgang konnet sie nicht mit den Besten mithalten, nachdem für sie und Katharina Althaus der Anlauf verkürzt worden war. Im Finale musste sie im Flug heftige Turbulenzen überstehen und landete schon bei 109 Metern. Chiara Hölzl (AUT, Fischer) fiel von vier auf sechs zurück. Anna Odine Strøm (NOR, Fischer) wurde Neunte.

=> HS134 Oslo (NOR)

=> RAW AIR ranking