Nordic

Jarl Magnus Riiber holt 20. Weltcupsieg

Jarl Magnus Riiber (NOR, Fischer ***) war dank seiner Teamkollegen auch am Freitag im Val di Fiemme nicht zu schlagen. Vinzenz Geiger (GER, Fischer ***) wurde Zweiter vor Jørgen Graabak (NOR, Fischer).

Das Skispringen war wegen Schneemangels von der großen auf die kleine Schanze verlegt worden und fand unter fairen Bedingungen bei Rückenwind statt. Der Trainer von Jarl Magnus Riiber entschied sich für die Verkürzung des Anlaufs und der Norweger sprang dennoch mit 104,5 Metern die größte Weite. Dadurch startete er 23 Sekunden vor seinen ersten Verfolgern Espen Bjørnstad (NOR, Fischer ***) und F-J Rehrl (AUT). Riiber kontrollierte das Rennen und seine Teamkollegen in der sich schnell bildenden Verfolgergruppe halfen ihm, wo sie nur konnten, indem sie das Tempo nicht allzu schnell werden ließen. Zwar versuchten vor allem Vinzenz Geiger und Fabian Rießle (GER) das Tempo zu erhöhen, um Riiber noch einzuholen - aber erfolglos. Graabak, Andersen (NOR, Fischer ***), Bjørnstad und Oftebro (NOR, Fischer ***) hielten die Gruppe auf Abstand, so dass sich der Abstand auf eine Minute vergrößerte, obwohl Riiber ein konstantes Tempo lief. Im ersten Anstieg der letzten Runde attackierte schließlich Vinzenz Geiger und setzte sich gemeinsam mit Graabak ab. Der Norweger übernahm nach der schwierigen Abfahrt die Führung, wurde aber im darauffolgenden Anstieg immer langsamer, so dass die inzwischen riesige Gruppe wieder fast herankam. Erneut musste Geiger einen Angriff starten, der ihm Platz zwei vor dem Norweger und noch 26 Sekunden hinter Riiber einbrachte, der seinen 20. Weltcupsieg feierte. Johannes Rydzek (GER, Fischer ***) hatte vom langsamen Tempo in der ersten Gruppe profitiert und konnte mit der zweiten Gruppe aufschließen konnte. Im Ziel jubelte er über Platz fünf, das erste Erfolgsergebnis in einem bisher verkorksten Winter. Martin Fritz (AUT, Fischer ***) wurde Siebter vor Ilkka Herola (FIN, Fischer ***) und Eric Frenzel (GER, Fischer ***), die ebenfalls aus der zweiten Verfolgergruppe stammten. Jens Lurås Oftebro (NOR, Fischer ***) fiel auf den zehnten Platz zurück.

=> HS104/10km Val di Fiemme (ITA)

* = Fischer Ski

** = Fischer Ski und Bindungen

*** = Fischer Ski, Bindungen und Schuhe