Nordic

Dritter Weltcupsieg und gelbes Trikot für Karl Geiger

Karl Geiger (GER, Fischer) triumphierte auf der kleinen Schanze im Val di Fiemme und sicherte sich sein erstes gelbes Trikot. Stefan Kraft (AUT, Fischer) wurde Zweiter.

Es war Geiger-Tag in Val di Fiemme! Nur etwa vier Stunden, nachdem sein entfernter Verwandter Vinzenz Geiger in der Nordischen Kombination gewonnen hatte, triumphierte Karl Geiger im Skispringen und feierte seinen dritten Weltcupsieg. "Diese Schanze mag ich echt. Es ist heute nicht leicht zu springen, aber wenn du die Kante triffst, macht das hier eine Riesengaudi!", meinte Karl Geiger nach Sprüngen auf 104,5 und 103,5 Meter. Als Bonus konnte er sich auch noch erstmals ins gelbe Trikot einkleiden lassen. "Mehr geht nicht, das freut mich unglaublich! Ich fühle mich sehr wohl darin!" Karl Geiger war in diesem Winter war er nie schlechter als Achter gewesen, im heutigen Wettkampf verwies er Stefan Kraft auf den zweiten Platz. Nach einer verkorksten Vierschanzentournee meldete sich Kamil Stoch (POL, Fischer) mit einem vierten Platz zurück. Pius Paschke (GER, Fischer) realisierte als Achter sein bestes Weltcupergebnis.

=> HS104 Val di Fiemme (ITA)