16.07.2018

Ingvild Flugstad Østberg verstärkt Fischer Race Family

Das Gerücht ging schon seit einiger Zeit in den Fachkreisen umher und nun kommt auch die offizielle Bestätigung: Ingvild Flugstad Østberg (NOR) hat sich entschieden und vertraut in Zukunft auf Ski, Bindungen und Schuhe von Fischer.

Die sympathische Norwegerin hat im Frühjahr ausgiebig und intensiv getestet. „Das Fischer Setup hat mir vom ersten Test an einfach perfekt gepasst. Es ist schwer zu beschreiben, aber manchmal fühlt man einfach was richtig oder falsch ist,“ so die Staffel-Olympiasiegerin von PyeongChang überzeugt von ihrem neuen Equipment und fügt hinzu: „ich habe auch eine sehr gute Verbindung zum Service-Team von Fischer aufgebaut und habe gespürt, dass sie mich unbedingt in die Fischer Race Familie aufnehmen wollen. Ich mag die Professionalität bei Fischer sehr und fühle auch, dass wir die gleichen Werte haben. Es ist wichtig, dass beide Seiten sich immer verbessern und am Ende die Besten sein wollen.“

Die 27-Jährige wird nun den kommenden WM-Winter auf dem kompletten Fischer-Paket in Angriff nehmen: Speedmax Ski und Schuhe, sowie TURNAMIC® Bindungen, und schwärmt: „an den Ski gefällt mir am besten, dass sie verspielt sind. Ich kann mit ihnen "alles" machen, was ich will, und sie fühlen sich auf dem Schnee geschmeidig und schnell an. Die Schuhe passen mir perfekt. Sie geben mir die Unterstützung, die ich brauche, und auch die richtige Steifigkeit für den besten Abstoß.“

Großes Ziel für die Saison sind selbstverständlich die Weltmeisterschaften in Seefeld (AUT). „Ich möchte dort stark und wirklich schnell sein in den Wettkämpfen. Eine Einzelmedaille und eine Medaille mit dem Team sind mein größter Traum.“ Aber natürlich hat sie auch die große Kristallkugel im Visier: „Mein Ziel ist es Jahr für Jahr ein bisschen besser zu werden, das heißt es sind natürlich alle Weltcuprennen für mich sehr wichtig.“

Da ist es auf jeden Fall von Vorteil, wenn im starken Norwegischen Team noch einige weitere Teamkameradinnen auf dieselbe Marke vertrauen – das macht die Skiauswahl im Wettkampf umso leichter. „Es gibt einiges zu tun, denn ich muss sowohl Ski, wie auch Schuhe gut kennenlernen und einen ganz neuen Skipark aufbauen,“ blickt die Weltmeisterin von Falun (SWE) im Teamsprint motiviert in die Zukunft. „Aber unser Service-Team hat ja bereits ausgiebig Erfahrung mit Fischer Ski und auch das Service-Team der Firma unterstützt mich sehr.“

Im Fischer Headquarter ist die Freude über den Neuzugang in der Fischer Race Family ebenfalls groß, wie Gerhard Urain, Nordischer Rennsportleiter bei Fischer, bestätigt: „Wir sind froh, dass sich Ingvild für uns entschieden hat. Sie ist sowohl im Sprint, wie auch über lange Distanzen sehr stark und passt perfekt in unser Team. Wir sind uns sicher, dass diese Partnerschaft für beide Seiten erfolgreich sein wird und freuen uns sehr darauf.“

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos