Nordic

Neue Gesichter der Fischer Race Familie beim Reistadløpet erfolgreich

Beim Reistadløpet in Norwegen, dem vorletzten Rennen der VISMA Ski Classics Saison, holte sich Mikael Gunnelfsen (Team Telemark, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) überraschend seinen ersten Sieg in der Langdistanz-Serie. Lokalmathador Erik Valnes (Team Koteng, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) sicherte sich Platz drei ebenso wie Anna Svendsen (Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) bei den Damen.

Es herrschten perfekte Bedingungen bei Sonnenschein und Minusgraden. Dennoch gilt der Reistadløpet über 50 Kilometer von Setermoen nach Bardufoss als das härteste Rennen der VISMA Ski Classics Serie. Zwei lange Anstiege fordern die Athleten und sorgten heute dafür, dass sich viele für Steigwachs entschieden. Die Damen gingen traditionell zuerst auf die Strecke und zunächst konnte Britta Johansson-Norgren (Lager 157 Ski Team, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) glänzen. Sie gewann die Sprintwertung nach fünf Kilometern, musste aber bereits an der ersten der zwei brutalen Steigungen die Konkurrentinnen ziehen lassen. Am Ende blieb ihr heute zwar nur Platz neun, doch dennoch sicherte sie sich bereits vorzeitig zum dritte Mal in Folge den Sieg in der Gesamtwertung der Saison. Anna Svendsen lief als ausgezeichnete Dritte über die Ziellinie vor Kari Vikhagen Gjeitnes (Team Ragde Eiendom, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe).

Bei den Herren war es Johansson-Norgrens Teamkollege Anton Karlsson (Lager 157 Ski Team, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe), der den ersten Akzent setzte, indem er die Sprintwertung gewann. Am Ende war ebenfalls der Sprint entscheidend, als eine sechsköpfige Spitzengruppe sich der Ziellinie näherte. Schnellster war überraschend Mikael Gunnulfsen in seinem dritten Ski Classics Rennen. „Ich habe selbst nicht geglaubt, dass ich dazu fähig war zu gewinnen! Der Schlüssel zum Erfolg war, nicht zu früh zu viel Energie zu verbrennen. Ich habe versucht für den Zielsprint ruhig zu bleiben und das ist mir besser gelungen, als dem Rest,“ erklärte der Überraschungssieger nach dem Rennen. Lokalmathador Eirik Valnes sicherte sich knapp hinter Johan Hoel (NOR) den dritten Platz. Petter Eliassen (Team BN Bank, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) lief als Fünfter vor Chris Andre Jespersen (Team Koteng, Fischer Ski und Bindungen) ein und verkürzte damit in der Gesamtwertung den Abstand auf den Führenden Andreas Nygaard (Team Ragde Eiendom, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) vor dem abschließenden Finale auf nur 23 Punkte. Es wird also spannend am kommenden Samstag bei Ylläs-Levi in Finnland.

Ergebnisse Reistadløpet

Fotos: VISMA Ski Classics / Magnus Östh