Nordic

Stefan Kraft verpasst Podium in Innsbruck

Stefan Kraft (AUT, Fischer) verpasste als Vierter das Podium in Innsbruck (AUT). Der Wind sorgte für viele Änderungen in der Gesamtwertung der Vierschanzentournee.

Bei wechselhaften Windbedingungn brauchte man heute auch das Glück auf seiner Seite. Im ersten Durchgang hatte Dawid Kubacki (POL), vorher Dritter in der Vierschanzentournee, den mit Abstand besten Wind aller Topspringer und führte nach dem ersten Durchgang die Rangliste an. Direkt nach ihm hatte der Tournee-Führende Ryoyu Kobayashi (JPN) deutlich schlechtere Bedingungen und belegte Platz elf nach dem ersten Durchgang. Karl Geiger (GER, Fischer) hatte kurz darauf die mit Abstand schlechtesten Bedingungen und nur halb so viel Aufwind wie Kubacki, so dass er nur 24. war. Im Finale wendete sich das Blatt und Geiger konnte relativ gute Windbedingungen nutzen, um sich bis auf Platz acht nach vorne zu springen. Für die letzten zehn Springer wurden die Bedingungen deutlich schlechter und das Klassement ordentlich durcheinandergewirbelt. Kobayashi zeigte einen schwachen Sprung bei schlechten Bedingungen und fiel deutlich hinter Geiger zurück, der nun wieder etwas fröhlicher schaute, nachdem er unmittelbar nach seinem zweiten Sprung die Kamera aus der Leader Box weggeschickt hatte. Trotz sehr schlechter Bedingungen gelang Kubacki ein relativ guter Sprung auf 120,5 Meter, die für die vorläufige Führung reichten. Nur Marius Lindvik (NOR), der nach dem ersten Durchgang knapp führte, konnte dem Polen noch den Sieg entreißen - und tat es. Kubacki übernahm die Führung in der Gesamtwertung neun Punkte vor Lindvik und 13 Punkte vor Geiger und Kobayashi. Trotz einer Verbesserung im Finale von acht auf vier verpasste Stefan Kraft das Podium in Innsbruck. Gregor Schlierenzauer (AUT, Fischer) zeigte zum ersten Mal seit Jahren zwei sehr gute Sprünge, hatte aber Probleme bei der Landung im Finale, so dass er Sechster wurde. Hinter Karl Geiger wurde Peter Prevc (SLO, Fischer) Neunter, nach dem ersten Sprung war er noch Vierter gewesen.

=> HS130 Innsbruck (AUT)

=> Four Hills