Nordic

Olympische Erfolgsbilanz in schwarz-gelb

Mit ihrem überlegenen Sieg im abschließenden 30 km Rennen bei den Olympischen Spielen in PyeongChang (KOR) setzte Marit Björgen (NOR)** ein Ausrufezeichen und gleichzeitig den goldenen Schlusspunkt unter die äußerst erfolgreichen Winterspiele für die Fischer Race Familie. 56% aller Nordischen Medaillen wurden auf Fischer Ski gewonnen, 48% der Athleten auf dem Podium vertrauten auf Fischer Schuhe und 77% aller Medaillengewinner waren auf dem TURNAMIC® Bindungs-Set-Up erfolgreich. Fischer geht damit als erfolgreichste Ski-, Schuh- und Bindungsmarke in die Geschichtsbücher ein.

„Mein Ziel ist klar: Ich möchte Gold über 30 Kilometer gewinnen,“ erklärte Marit Björgen mit einem Augenzwinkern vor dem abschließenden Rennen. Und in überlegener Manier setzte „die große eiserne Lady“ des Langlaufsports ihr Vorhaben um und gewann dieses Gold zum Abschluss der Spiele in Fernost. Gleichzeitig brach die beste Langläuferin der vergangenen 15 Jahre mit ihren zuvor gewonnenen je einmal Gold- und Silber-, sowie zwei Bronzemedaillen alle Rekorde und steht nun als die erfolgreichste Winter-Olympionikin aller Zeiten mit 15 gewonnenen Medaillen, davon acht Goldenen, in den Geschichtsbüchern. Ihre Teamkollegin Ragnhild Haga (NOR)** folgte ihrem Vorbild und vergoldete ihr Olympia-Debüt mit zwei Siegen über 10 km im freien Stil, sowie in der Staffel. Auch die schwedischen Damen trugen fleißig zum erfolgreichen Medaillenspiegel bei: Allen voran siegte Charlotte Kalla (SWE)* zum Auftakt beim Skiathlon und ließ drei Silbermedaillen folgen, während Stina Nilsson (SWE)* nach Gold im Sprint, ebenfalls mit zweimal Silber und einmal Bronze weitere Medaillen sammelte. Kikkan Randall (USA)** verzauberte in ihrem letzten Olympischen Rennen mit dem Sieg im Teamsprint, gemeinsam mit Jessica Diggins (USA), eine ganze Nation.

Bei den Herren drückte Johannes Hoesflot Klaebo (NOR)** diesen Spielen mit erfrischendem Charakter, speziellem Laufstil und drei Goldmedaillen seinen Stempel auf. Auf den Start beim abschließenden 50 km Rennen verzichtete der Norwegische Jungstar mit den Worten „Für meine ersten Olympischen Spiele, ist es genug – das muss ich erst einmal verdauen.“ Seinem Teamkollegen Martin Johnsrud Sundby (NOR)** war zwar das erklärte Ziel, eine Einzelgoldmedaille zu gewinnen, verwehrt, dennoch trug er mit zweimal Gold und einmal Silber kräftig zum Erfolg seines Teams bei. Dies tat auch der als Olympiascher Athlet Russlands gestartete Denis Spitsov** mit zwei Silber- und einer Bronzemedaille. Einen weiteren Eintrag in die Geschichtsbücher gelang Dario Cologna (SUI)**: Er gewann als Erster in drei aufeinanderfolgenden Olympischen Spielen jeweils dieselbe Distanz, über 15 Kilometer. „Es war sehr harte Arbeit und ich wollte unbedingt gewinnen wie in Vancouver und Sochi. Ein kleines bisschen Geschichte zu schreiben, ist nicht so schlecht“, so der insgesamt vierfache Olympiasieger gewohnt nüchtern.

In der Nordischen Kombination wurde man Zeuge einer Machtdemonstration in schwarz-rot-gold - oder sollte man sagen schwarz-gelb? Sämtliche Goldmedaillen gingen an deutsche Athleten, die auf Fischer Ski und Schuhe vertrauen. Die Einzel-Olympiasieger von der kleinen, sowie großen Schanze, Eric Frenzel und Johannes Rydzek (beide GER)** ließen gemeinsam mit Vinzenz Geiger und Fabian Riessle (beide GER)** der Konkurrenz im abschließenden Teambewerb keine Chance. Eric Frenzel stellvertretend für das Team: „Bei Olympia ganz oben auf dem Treppchen zu stehen, ist allein schon ein geniales Gefühl – aber als Teil eines solchen Teams ist es einfach überragend.“

Im Springerlager landete Andreas Wellinger (GER)* bei allen drei Starts auf dem Treppchen. Seinem ersten Olympia-Einzelgold von der kleinen Schanze folgten zweimal Silber von der großen Schanze und im Team. „Wenn mir vorher einer gesagt hätte, ich gewinne drei Medaillen, hätte ich gesagt: Schöner Traum!“ so der fleißigste Medaillensammler der Fischer-Adler überwältigt. Kamil Stoch (POL)* wiederholte seinen Triumph von Sochi und sicherte sich den Olympiasieg von der großen Schanze, sowie Bronze im Team. Bei den Damen holte Maren Lundby (NOR)* in beeindruckender Weise Gold vor Katharina Althaus (GER)*.

Im Biathlon startete Laura Dahlmeier (GER)** gleich mit zwei Olympiasiegen in Sprint und Verfolgung in die Wettkämpfe von PyeongChang und ließ Bronze im Einzellauf folgen. "Ich habe schon als kleines Mädchen von einem Olympiasieg geträumt und auf meinem Stockbett das Jubeln geübt. Jetzt ist etwas ganz Großes in Erfüllung gegangen," so die zweifache Olympiasiegerin. Anastasiya Kuzmina (SVK)** trug sich mit Gold im Massenstart und je Silber in Verfolgung und Einzellauf ebenfalls dreimal in die Medaillenlisten ein. Nach anfänglichen Schwierigkeiten am Schießstand, wirkte Darya Domracheva (BLR)** nach ihrer Silbermedaille im Massenstart wie befreit und feierte ausgiebig die überraschende Goldmedaille mit ihren Teamkolleginnen Nadezhda Skardino**, Iryna Kryuko* und Dzinara Alimbekava** (alle BLR) in der Staffel. Für eine weitere verdiente Überraschung sorgte Hanna Öberg (SWE)** mit ihrem Olympiasieg im Einzellauf, dem die Silbermedaille in der Staffel folgte.

 

Bei den Herren war Johannes Thingnes Boe (NOR)** in überragender Form am Start. Der Norweger holte sich den Olympiasieg im Einzellauf und sicherte zusätzlich Silber in der Mixed Staffel, wie auch in der Herrenstaffel. Arnd Peiffer (GER)* leistete mit Gold zum Auftakt im Sprint und Bronze in der Staffel ebenfalls einen starken Beitrag zur positiven Medaillenbilanz der Fischer Athleten.

 

Knapp 250 Athleten waren in PyeongChang in den Nordischen Disziplinen auf Fischer am Start. Insgesamt wurden 89 Medaillen (35 x Gold, 33 x Silber und 21 x Bronze) von Athleten der Fischer Race Familie gewonnen. Im Langlauf, Biathlon und der Nordischen Kombination vertrauten in den 18 Einzelwettbewerben 14 Olympiasieger auf Fischer. 56% aller Nordischen Medaillen wurden auf Fischer Ski gewonnen und 48% auf Fischer Schuhe. Das TURNAMIC® Bindungs-Set-Up überzeugte beim Olympia-Debüt mit 77% aller Medaillengewinner. Fischer dominierte damit als erfolgreichste Ski-, Schuh- und Bindungsmarke die Spiele in PyeongChang.

* Erfolgreich auf Fischer Ski         
** Erfolgreich auf Fischer Ski und Schuhen

Medaillenspiegel PyeongChang