Terence Weber

Germany

  • 24.09.1996
  • Germany
Norwegen gewinnt Teamsprint der Kombinierer
Norwegen gewinnt Teamsprint der Kombinierer
Norwegen gewinnt Teamsprint der Kombinierer
Norwegen gewinnt Teamsprint der Kombinierer
Norwegen gewinnt Teamsprint der Kombinierer
Norwegen gewinnt Teamsprint der Kombinierer

Nordic

Norwegen gewinnt Teamsprint der Kombinierer

Jørgen Graabak (NOR, Fischer ***) und Jarl Magnus Riiber (NOR, Fischer ***) gewannen den Teamsprint im finnischen Lahti. Rang zwei ging an Terence Weber (GER, Fischer ***) und Manuel Faißt (GER) vor Johannes Rydzek (GER, Fischer ***) und Vincent Geiger (GER, Fischer ***).

Mit einem Vorsprung von nur sieben Sekunden auf die ersten Verfolger gingen die Norweger in das Langlaufrennen, obwohl Riiber den weitesten Sprung zeigte und Graabak nur fünf Meter kürzer sprang. Hinter ihnen bildete sich ein Verfolgerduo mit Ryota Yamamota (JPN, Fischer ***) und Akito Watabe (JPN, Fischer ***) sowie Terence Weber und Manuel Faißt, bis Watabe sich auf dem Weg zum sechsten Wechsel den Stock zwischen die Beine stellte, stürzte und das japanische Team so zurückfiel. So musste das laufschwächere deutsche Team allein den zweiten Platz absichern vor den Verfolgern, unter anderem auch dem schnellen deutschen Duo Rydzek/Geiger, die mit 1:13 Minuten Rückstand gestartet waren. Auf der Schlussrunde konnte die Gruppe die Japaner einholen und Vinzenz Geiger setzte die entscheidende Attacke, um die Norweger Espen Bjørnstad (NOR, Fischer ***) und Espen Andersen (NOR, Fischer ***) auf den vierten Platz zu verweisen. Lukas Klapfer (AUT) und Martin Fritz (AUT, Fischer ***) belegten den fünften Platz vor Thomas Jöbstl (AUT) und Philipp Orter (AUT, Fischer ***) und den Japanern.

=> HS130/2x7,5 Kilometer Lahti (FIN)

* = Fischer Ski

** = Fischer Ski und Bindungen

*** = Fischer Ski, Bindungen und Schuhe