Stefan Brennsteiner

Austria

  • 03.10.1991
  • Austria
  • 184 cm
Platz drei für Thomas Fanara in Adelboden
Platz drei für Thomas Fanara in Adelboden
Platz drei für Thomas Fanara in Adelboden
Platz drei für Thomas Fanara in Adelboden
Platz drei für Thomas Fanara in Adelboden
Platz drei für Thomas Fanara in Adelboden

Alpine

Platz drei für Thomas Fanara in Adelboden

Der Routinier Thomas Fanara ist am Samstag beim Riesentorlauf von Adelboden auf Platz drei gefahren. Mit einem sensationellen zweiten Lauf auf dem dem Chuenisbärgli im Schweizer Ski-Mekka gelingt ihm zum zweiten Mal in dieser Saison der Sprung auf das Podest.

Dementsprechend glücklich war Fanara mit seinem dritten Platz: „Vor dem zweiten Lauf wusste ich, dass alle sehr nahe beisammen lagen. Ich musste einfach nur mein Bestes geben. Das habe ich versucht und ich fuhr immer am Limit. Zudem war das mein letztes Rennen in Adelboden. Also habe ich versucht, jeden Moment auf der Strecke zu genießen. Das hat mir heute geholfen.“

Immer mehr Sicherheit nach seinem überstandenen Kreuzbandriss findet auch Stefan Brennsteiner. Der Österreicher fuhr mit Startnummer 35 auf Platz 18. Damit könnte er auch zum Thema für das ÖSV-Aufgebot für die WM in Are werden.

"Mein zweiter Durchgang lässt sich einigermaßen herzeigen, ich habe ein noch besseres Setup gefunden, es ist alles etwas einfacher gegangen", so Brennsteiner.

Am Sonntag stand dann der Slalom auf dem Programm. Bei teils extremen Witterungsbedingungen und ruppiger Piste klassierte sich der Schweizer Fischer-Fahrer Daniel Yule als Achter unter den Top Ten. Manfred Mölgg wurde 13. vor einem weiteren Athleten der Fischer Race Family Alexander Khoroshilov.

Der Weltcup-Tross der Herren bleibt kommende Woche in der Schweiz und übersiedelt aufs Lauberhorn nach Wengen. Die Damen sind am Kronplatz zu Gast.