Nordic

Johaug bezwingt Schwedinnen über 10 Kilometer Freistil

Therese Johaug (NOR, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) feierte auf der zweiten Etappe des Lillehammer Triples über zehn Kilometer im freien Stil ihren zweiten Saisonsieg. Ebba Andersson kam als Zweitschnellste vor Charlotte Kalla (beide SWE, Fischer) ins Ziel. Im 15 Kilometer-Rennen der Herren schafften Didrik Tønseth (NOR, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) und Denis Spitsov (RUS, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) den Sprung aufs Podium.

Wieder heißt die Siegerin in einem Distanzrennen Therese Johaug, sie ließ wieder die beiden Schwedinnen Ebba Andersson und Charlotte Kalla hinter sich. Therese Johaug mit der frühen Startnummer 19 ging von Anfang an ein sehr hohes Tempo, hatte nach 3,3 Kilometern schon die eine Minute früher gestartete Noch-Weltcup-Führende Yulia Belorukova (RUS, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) in Sichtweite, die sich nach 5,8 Kilometer eingeholt und abgehängt hatte. Um Rang zwei kämpften wieder die beiden Schwedinnen Charlotte Kalla und Ebba Andersson - diesmal war die Jüngere sechs Sekunden schneller. Kalla ließ den Ski auf dem Weg ins Stadion besser laufen als Leichtgewicht Johaug und machte so in der ersten Runde noch Zeit auf die Norwegerin gut bis auf nur 2,2 Sekunden Abstand. In der zweiten Runde gelang ihr diese Aufholjagd nicht mehr, so dass sie mit 15,7 Sekunden Rückstand Dritte wurde. Morgen ins Handicaprennen im klassischen Stil werden aber beide fast zeitgleich gehen. "Es ist eine sehr harte Strecke und ich musste richtig kämpfen unterwegs. Es waren sehr harte Bedingungen. Aber ich habe gehört, dass Ebba dicht hinter mir war und musste hart arbeiten. Der Sprint war okay gestern. Ich war nur 7 Sekunden hinter der Bestzeit. Damit bin ich zufrieden", so Johaug. Rang vier mit 34 Sekunden Rückstand ging an Ingvild Flugstad Østberg (NOR, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe), deren Sprintfähigkeit in diesem Winter stark nachgelassen hat, weil sie den Fokus mehr auf Distanztraining gesetzt hat. Ragnhild Haga (NOR, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) wurde Sechste vor Teresa Stadlober (AUT, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe). Sadie Bjornsen (USA, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) wurde als Neunte.

=> 10km F Women Lillehammer (NOR)

Dass man auch mit Rheuma Weltcups gewinnen kann, bewies Sjur Røthe (NOR) eindrucksvoll im heimischen Lillehammer, wo er die gesamte Weltelite hinter sich ließ. Sein Landsmann Didrik Tønseth hatte bei den ersten Zwischenzeiten die Führung inne, wurde aber schließlich mit sechs Sekunden Rückstand Zweiter. Mit Platz drei und 28 Sekunden Rückstand feierte Denis Spitsov einen sehr guten Einstand in die Saison. Dario Cologna (SUI, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe), der ebenfalls sein erstes Distanzrennen in diesem Winter lief, verpasste das Podium als Vierter nach einem enttäuschenden Sprint gestern. Der Russe Andrey Melnichenko (RUS, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) schob sich mit einer schnellen dritten Runde noch von acht auf fünf nach vorne. Emil Iversen (NOR, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) wurde Siebter, Martin Johnsrud Sundby (NOR, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) Zehnter.

=> 15km F Men Lillehammer (NOR)