Kostenlose Lieferung ab 100 €
kostenlose Rücksendung 14 Tage

Susan Dunklee

United States

  • 13.02.1986
  • United States
  • 170 cm
Voller WM-Erfolg für Fischer
Voller WM-Erfolg für Fischer
Voller WM-Erfolg für Fischer
Voller WM-Erfolg für Fischer
Voller WM-Erfolg für Fischer
Voller WM-Erfolg für Fischer
Voller WM-Erfolg für Fischer
Voller WM-Erfolg für Fischer

Nordic

Voller WM-Erfolg für Fischer

Mit einer fulminanten Schlussrunde stürmte Johannes Thingnes Bø (NOR)* jubelnd dem Ziel entgegen und holte zum krönenden Abschluss der Biathlon Weltmeisterschaften in Antholz (ITA) Gold im Massenstart vor Quentin Fillon Maillet (FRA)*. Damit trugen die beiden fleißigsten Medaillensammler der Fischer Race Familie erneut kräftig dazu bei, dass Fischer auch in diesem Jahr die Vormachtstellung im Nordischen Skisport als erfolgreichste Ski-, Schuh- und Bindungsmarke der Weltmeisterschaften unterstreicht.

Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: 47% aller Medaillen wurden auf Fischer Speedmax 3 D Ski, 45% auf Fischer Speedmax Skate Schuhen, sowie 71% auf dem TURNAMIC® Bindungs-Set-Up gewonnen. Somit war fast jeder zweite Medaillengewinner auf dem kompletten Fischer Paket erfolgreich.

Erfolgreichster Athlet

Die Wettkämpfe boten beste Werbung für den Biathlonsport, waren spannend und teilweise in ihrem Verlauf kurios. Der Ausnahmeathlet Johannes Thingnes Bø mischte dabei, trotz seiner vorherigen Babypause, erfolgreich bei der Vergabe der Weltmeistertitel mit und tritt mit je drei Gold- und Silbermedaillen im Gepäck die Heimreise an. „Es waren unheimlich tolle und erfolgreiche Weltmeisterschaften in Antholz. Unsere Serviceleute haben einen unglaublichen Job gemacht und uns in jedem Rennen super Ski vorbereitet,“ so der erfolgreichste Athlet der Weltmeisterschaften glücklich. „Dennoch war es sehr anstrengend und ich freue mich jetzt auf ein paar erholsame Tage mit meiner Familie.“

Glänzende Erfolgsbilanz

Quentin Fillon Maillet war ebenfalls völlig begeistert von der Performance seiner Speedmax 3D Ski und durfte sich als Weltmeister mit der französischen Staffel, zusätzlich über Silber in Sprint und Massenstart freuen. Bei Tiril Eckhoff (NOR)* haperte es in den Einzelrennen zwar am Schießstand, dennoch durfte die sympathische Norwegerin zwei Weltmeistertitel in der Mixed Staffel und Staffel bejubeln. Auch Tarjei Bø (NOR)* mit Gold und Silber, sowie die beiden Teamkameradinnen Denise Herrmann und Franziska Preuss (beide GER)* ließen mit je zwei Silbermedaillen die Erfolgsbilanz für Fischer deutlich glänzen. Nach zwei vierten Plätzen im Einzellauf und Verfolger gelang Hanna Öberg im abschließenden Massenstart auch endlich der Sprung auf das Podest und ihre Freude über Bronze war dementsprechend groß: „Nachdem ich bei diesen Weltmeisterschaften so oft so knapp dran war, zählt diese Bronzemedaille mehr als alle anderen für mich. Diese im letzten Rennen der WM zu gewinnen, ist etwas ganz Besonderes.“ Eher überraschend, dafür umso erfreulicher, waren dagegen die Sprint-Silbermedaille von Susan Dunklee (USA)*, sowie die Bronzemedaillen von Lucie Charvatova (CZE)* im Sprint und Dominik Landertinger (AUT)** im Einzellauf.

Positives Fazit

Gerhard Urain, Nordischer Rennserviceleiter bei Fischer, zieht daher eine sehr positive Bilanz der Weltmeisterschaften: „Wir sind mit dem Ausgang der Weltmeisterschaften sehr zufrieden. Die Erfolge sprechen für sich. Es hätten sogar noch einige mehr sein können. Die Laufleistung unserer Athleten war hervorragend. Leider ist uns der Schießstand das eine oder andere Mal zum Verhängnis geworden. Wir hatten viel neues Material im Einsatz und haben sehr gutes Feedback bekommen. Dies ist eine Bestätigung unserer Entwicklungsarbeit und richtungsweisend für weitere Entwicklungen in der Zukunft.“

 * Erfolgreich auf Fischer Ski, Bindungen & Schuhen

** Erfolgreich auf Fischer Ski und Bindungen