Laura Dahlmeier

Germany

  • 22.08.1993
  • Germany
  • 163 cm

Nordic

Denise Herrmann ist Verfolgungs-Weltmeisterin

Denise Herrmann (GER, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) konnte im Verfolgungsrennen bei den Biathlon Weltmeisterschaften in Östersund (SWE) ihren bisher größten Erfolg feiern und sich die Goldmedaille sichern. Tiril Eckhoff (NOR, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) holte Silber, Laura Dahlmeier (GER, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) gewann Bronze. Johannes Thingnes Bø (NOR, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) musste mit Silber vorlieb nehmen, Quentin Fillon Maillet (FRA, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) gewann Bronze.

Schon nach dem zweiten Liegendschießen hatte Denise Herrmann, die Sechste des Sprints, gemeinsam mit Lokalmatadorin Mona Brorsson (SWE) in Führung gelegen. Aber zwei Fehler im ersten Stehendschießen warfen die ehemalige Langläuferin, die erst im dritten Jahr Biathlon betreibt, deutlich hinter die Schwedin zurück. Brorsson kam mit großem Vorsprung allein zum letzten Schießen, wo ihr dann die Nerven versagten und sie vier Scheiben verfehlte. Denise Herrmann behielt die Nerven und konnte die Schlussrunde genießen. "Das ist unglaublich. Ich habe versucht, mich voll aufs Schießen zu konzentrieren. Es war sehr windig und bis zum letzten Schießen kann immer alles passieren, auch wenn mal eine Windböe kommt. Aber ich habe es dann geschafft und konnte die Schlussrunde genießen", strahlte sie. "Östersund ist scheinbar mein place to be, ich habe hier letztes Jahr auch schon die Verfolgung gewonnen mit demselben Schießergebnis." Laura Dahlmeier ging mit leichtem Vorsprung auf Tiril Eckhoff auf die Schlussrunde, aber erwartungsgemäß war die Norwegerin die Stärkere und holte sich die Silbermedaille. Hanna Öberg (SWE, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) verpasste erneut die Medaillen und wurde diesmal Fünfte noch vor Anastasiya Kuzmina (SVK, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe), die siebenmal in die Strafrunde musste. Ingrid Landmark Tandrevold (NOR, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) belegte den achten Platz vor Evgeniya Pavlova (RUS, Fischer Ski und Bindungen).

=> Pursuit Östersund (SWE)

Im Verfolgungsrennen der Herren gehörten beide Bø-Brüder zu den Geschlagenen. Johannes vergab klar in Führung liegend mit drei Fehlern im letzten Schießen die Goldmedaille, die sich überraschend Dmitro Pidruchnyi (UKR) sicherte. Tarjei Bø (NOR, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) verlor den Zielsprint um Bronze gegen Quentin Fillon Maillet, die schnellste isolierte Verfolgerzeit reichte nicht zum Medaillengewinn. Umso mehr freute sich der Franzose über die erneute Bronzemedaille trotz drei Strafrunden. Andrejs Rastorgujevs (LAT, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) erreichte als Sechster sein bestes Saisonergebnis. Evgeniy Garanichev (RUS, Fischer Ski, Bindungen und Schuhe) wurde Neunter.

=> Pursuit Östersund (SWE)