Johannes Hoesflot Klaebo

Norway

  • 22.10.1996
  • Norway
Fischer erfolgreichste Ski-, Schuh- und Bindungsmarke der WM
Fischer erfolgreichste Ski-, Schuh- und Bindungsmarke der WM

Nordic

Fischer erfolgreichste Ski-, Schuh- und Bindungsmarke der WM

Einmal mehr waren die Nordischen Weltmeisterschaften in Seefeld (AUT) für Fischer ein voller Erfolg: 68 % der Ski- und 60% der Schuhmedaillen wurden von Athleten aus der Fischer Race Familie gewonnen. Zusätzlich waren 75% aller Medaillengewinner auf dem TURNAMIC® Bindungs-Set-Up erfolgreich. Damit stellt Fischer einmal mehr die Vormachtstellung im Nordischen Rennsport als mit Abstand erfolgreichste Ski-, Schuh- und Bindungsmarke bei den Weltmeisterschaften unter Beweis. Für Fischer waren dies mit insgesamt 88 Medaillen - davon 32 in Gold, 29 in Silber und 27 in Bronze - abgesehen von der WM in Oslo 2011, die erfolgreichsten Weltmeisterschaften in der Firmen-Geschichte.

Beim Langlauf wurden sensationell alle Medaillen in den Einzelrennen der Frauen von Athletinnen der Fischer Race Familie gewonnen. Allen voran überzeugte Therese Johaug (NOR)** als dreifachen Weltmeisterin im Skiathlon, über 15 Kilometer Classic und 30 Kilometer Massenstart in der freien Technik, sowie Silbermedaillengewinnerin in der Staffel. Die Norwegerin gewann bei jedem ihrer vier Starts eine Medaille und dominierte die Rennen nach Belieben. Auch Ingvild Flugstad Østberg(NOR)** stand bei jedem ihrer fünf Starts auf dem Podium und war mit drei Silber- und zwei Bronzemedaillen die eifrigste Medaillensammlerin der Weltmeisterschaften. Für frischen Wind auf den Medaillenrängen sorgte die Schwedin Frida Karlsson**. Gleich beim ersten WM-Einsatz ihrer Karriere ließ die erst 19-Jährige mit dem fünften Platz aufhorchen und erstaunte bei den folgenden Rennen selbst Insider, indem sie einen kompletten Medaillensatz von Gold in der Staffel, Silber über 10 Kilometer Classic und Bronze im abschließenden 30 Kilometer Massenstart gewann.

Weniger überraschend und dennoch nicht weniger beeindruckend wurde Johannes Høsflot Klæbo (NOR)** als Sprint-, Teamsprint und Staffel-Weltmeister seiner Favoritenrolle gerecht. Martin Johnsrud Sundby (NOR)** gewann neben Staffel-Gold und Skiathlon Bronze endlich die lang ersehnte Einzel-Goldmedaille über 15 Kilometer Classic. Stina Nilsson (SWE)*, nach überstandener Verletzung, und Emil Iversen (NOR)** trugen mit je zwei Goldmedaillen in Teamsprint und Staffel ebenfalls kräftig zur positiven Medaillenbilanz für Fischer bei. Auch das Material hat eindeutig überzeugt: Die brandneuen Speedmax Schuhe und Speedmax 3D Ski mit wachsbaren, gleitenden Seitenwangen waren durchgehend erfolgreich im Einsatz.

Die Könige der Lüfte waren eindeutig in den Reihen des deutschen Sprung-Teams zu finden. Während Markus Eisenbichler und Karl Geiger (beide GER)*** nach dem Einzelspringen von der Großschanze am Bergisel noch mit Gold und Silber nebeneinander auf dem Podest standen, waren sie nach dem Team- und Mixed Team-Bewerb gemeinsam als Weltmeister ganz oben auf dem Podest zu finden. Auch Katharina Althaus beendete beide Team-Bewerbe auf der Schanze von Seefeld als Weltmeisterin und setzte mit Silber im Einzelspringen noch einen drauf. Auch Maren Lundby (NOR)*** mit Gold und zweimal Bronze, sowie Daniela Iraschko-Stolz (AUT)*** mit zwei Silber- und einer Bronzemedaille ließen den Fischer-Medaillenspiegel kräftig ansteigen.

Bei der Nordischen Kombination trumpfte Routinier Eric Frenzel (GER)** als Weltmeister im Einzel und im Teamsprint von der Großschanze, sowie mit Silber in der Staffel auf. Für Jarl Magnus Riiber (NOR)**, der bereits frühzeitig als Gesamt-Weltcupsieger der diesjährigen Saison feststeht, lief es auf der Großschanze noch nicht, wie gewünscht, doch konnte er dann Silber im Teamsprint, noch Gold im Einzel und im Team von der Normalschanze folgen lassen.

Bei so vielen Erfolgen zieht auch Fischer Geschäftsführer Franz Föttinger eine positive Bilanz: „Das Abschneiden unserer Athleten bei den Weltmeisterschaften von Seefeld ist überwältigend. Die zahlreichen Medaillen sind ein riesen Erfolg und für uns eine Bestätigung unserer Arbeit. Die Tage in Seefeld waren sehr intensiv, denn wir haben wieder ausgiebig die Möglichkeit genutzt so viele Nationen an einem Ort versammelt anzutreffen. Dies gibt uns die Möglichkeit eines direkten Erfahrungsaustausches, der mit in unsere weiteren Entwicklungen einfließt. Neben dem sichtbaren Erfolg auf den Ergebnislisten, freut es uns daher besonders, dass so viele neue Speedmax Schuhe und Speedmax 3D Ski im Kampf um die Medaillen im Einsatz waren. Ich darf allen Athleten und deren Service-Teams zu den tollen Leistungen gratulieren.“

 * Erfolgreich auf Fischer Ski & Bindungen                                   

** Erfolgreich auf Fischer Ski, Bindungen und Schuhen

*** Erfolgreich auf Fischer Sprungski