Nordic

Wenn du davon träumen kannst, kannst du es auch tun: Ebba Andersson

Ebba Andersson ist schon von Kindesbeinen an auf Langlaufski unterwegs gewesen: Langlaufen ist ihr Leben. Bei der WM in Lahti 2017 hat sie, noch als Juniorin, mit Staffel-Silber ihren internationalen Durchbruch geschafft. Seither ist die sympathische Schwedin, die sich selbst als „Feinschmeckerin“ bezeichnet, aus der Langlauf-Weltspitze nicht mehr weg zu denken.

Wann hast du mit dem Langlaufen begonnen?

Als ich ein kleines Kind war, haben mich meine Eltern mit in die Loipen genommen, aber erst mit etwa 8 Jahren habe ich das Interesse am Langlaufen für mich entdeckt. Seitdem ist der Skilanglauf ein wichtiger Teil meines Lebens.

Was war dein Traumberuf, als du ein Kind warst?

Wie viele andere Kinder hatte ich so viele Träume und Traumberufe. Einer davon war, Profi-Langläuferin zu werden. Heute lebe ich also einen der Träume, die ich als Kind hatte.

Was war dein größter Durchbruch in deiner Skikarriere?

Hmm.... Es ist schwer, einen Zeitpunkt zu benennen, den man als meinen größten Durchbruch bezeichnen kann, aber vielleicht war es, als ich bei den Weltmeisterschaften in Lahti 2017 als dritte Läuferin in der Staffel eingesetzt wurde. Unser Team hat in dieser Staffel Silber gewonnen. Ich war damals noch Juniorin und das war ein sehr großer Moment für einen Teenagerin. 

Was ist deine liebste Freizeitbeschäftigung (neben dem Skifahren, natürlich)?

Ich verbringe sehr gerne Zeit mit meiner Familie, meinem Freund und meinen Freunden. Vor allem in Kombination mit einem wirklich guten Essen.

Wo warst du noch nicht, wo würdest du aber gerne mal hin?

Die Malediven stehen auf meiner Bucket List.

Was sind die 3 wichtigsten Dinge, die wir über dich wissen sollten?

Von all den Dingen, die man meiner Meinung nach über mich wissen sollte, möchte ich diese 3 Dinge herausgreifen:

1. Ich kann mich wirklich als "Feinschmeckerin" bezeichnen, denn ich esse und koche wirklich gerne gutes Essen.

2. Einer meiner Lieblingsorte, um Zeit zu verbringen, ist die Hütte meiner Familie in Mittelschweden. Während meiner Kindheit war das der Ort, an dem ich die Sommer verbracht habe.

3. Ein wichtiger Mensch in meinem Leben ist mein 1,5 Jahre jüngerer Bruder Fredrik. Er ist auch ein professioneller Skilangläufer, genau wie ich, also unterstützen wir uns gegenseitig und helfen uns viel. Und gleichzeitig haben wir viel Spaß zusammen.

Wenn du für den Rest deines Lebens nur ein einziges Gericht essen müsstest, welches wäre das?

Wenn ich in diese Situation käme, dann würde ich eine Art Frühstück bevorzugen. Es ist dann einfach, Abwechslung zu finden, und ich liebe Frühstücken wirklich.

Welches ist dein Lieblingszitat?

Ich bin ehrlich gesagt ein Fan von verschiedenen Zitaten/Mottos. "Große Geister denken gleich...", "Wenn du davon träumen kannst, kannst du es auch tun" und "Fake it until you make it" sind 3 gute Zitate. 

Welchen Ratschlag würdest du anderen zu Beginn ihrer Langlaufkarriere geben?

Mein wichtigster Ratschlag wäre, an sich selbst und an die verschiedenen Entscheidungen zu glauben, die man auf seinem Weg trifft.

Was bedeutet #livetoski für dich?

#livetoski ist eine Einstellung, die uns zeigt, dass Skifahren so viel mehr ist als nur ein Sport. Es ist ein Lebensstil.