Nordic

Norwegen gewinnt Gold in der Mixed-Staffel

Zum Auftakt der Biathlon Weltmeisterschaften in Antholz (ITA) holten sich Marte Olsbu Røiseland (NOR), Tiril Eckhoff (NOR, Fischer ***), Tarjei (NOR, Fischer ***) und Johannes Thingnes Bø (NOR, Fischer ***) die Goldmedaille in der Mixed Staffel. Silber ging an die Gastgeber aus Italien gefolgt von den Tschechen Eva Kristejn Puskarcikova (CZE, Fischer ***), Marketa Davidova (CZE), Ondrej Moravec (CZE, Fischer ***) und Michal Krcmar (CZE).

Schon die Startläuferinnen aus Norwegen und Italien lieferten sich ein spannendes Duell, das sich bis zum Ende fortsetzen sollte. Beim letzten Schießen holte Johannes Thingnes Bø den entscheidenden Vorteil heraus: Zwar schossen beide zweimal daneben, aber der Norweger war schneller und verließ neun Sekunden vor Dominik Windisch (ITA) den Schießstand. Zuvor hatte der Lokalmatador mit Bø mitlaufen und alle Lücke wieder schließen können - als der Norweger auf der letzten Runde alles auf sich herausholte, gelang ihm das aber nicht mehr. Michal Krcmar hatte durch die Fehler der beiden Konkurrenten die Chance, wieder näher heranzukommen, aber mit einem Fehler konnte er nicht viel Zeit gutmachen. Im Ziel jubelte er aber umso lauter über die Bronzemedaille, was nach den bisherigen Saisonleistungen niemand erwartet hatte. Das deutsche Quartett Franziska Preuß (GER, Fischer ***), Denise Herrmann (GER, Fischer ***), Arnd Peiffer (GER) und Benedikt Doll (GER) belegte mit einer Strafrunde den vierten Platz, nachdem er sich auf der Schlussrunde noch an dem ukrainischen Schlussläufer vorbeigedrängelt hatte. Anastasiya Merkushyna (UKR), Yuliia Dzhima (UKR, Fischer ***), Artem Pryma (UKR) und Dimitro Pidruchniy (UKR) wurden trotz einer Strafrunde Fünfte - auch sie waren wie so oft pünktlich zur WM in Form.

=> Mixed Relay Antholz (ITA)

* = Fischer Ski

** = Fischer Ski und Bindungen

*** = Fischer Ski, Bindungen und Schuhe